#menu-item-63 { position: relative; line-height: 1em; display: inline-block; padding-right: 22px; font-size: 14px; padding: 7px 20px 0 20px; margin-right: 22px; background-color: #4d539c; } #menu-item-63 a { color: #fff; }
Seite wählen

Mit dieser Bilanz kann das Unternehmen wahrlich nicht glänzen. Innerhalb eines Geschäftsjahres ist das Eigenkapital um mehr als 70 % gesunken. Dieser Vorgang sollte die Verantwortlichen doch nachdenklich stimmen. Das gleiche gilt aber auch für die Kunden, die mit dem Unternehmen in eine Käufer-/ Verkäufer-Geschäftsbeziehung eintreten wollen. Zumal wir 200.000 Euro Eigenkapital für einen Bauträger für recht wenig erachten. Bedenken Sie bei einem Geschäft mit einem Bauträger immer, dass Sie dann auch Gewährleistungsansprüche haben könnten gegen den Bauträger. Lassen Sie sich dafür immer eine Bürgschaft in Höhe von 5% des Kaufpreises geben, so lange ihre Ansprüche bestehen.

EURA Grundbesitz und Bauträger GmbH

Mannheim

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 205.716,87 151.480,33
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1,00 1,00
II. Sachanlagen 205.715,87 151.479,33
B. Umlaufvermögen 9.531.075,27 13.478.033,24
I. Vorräte 1.194.621,35 5.804.914,89
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 6.944.314,32 5.076.828,30
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 1.392.139,60 2.596.290,05
Summe Aktiva 9.736.792,14 13.629.513,57

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 212.904,55 914.395,78
I. gezeichnetes Kapital 25.615,72 25.615,72
II. Gewinnvortrag 0,06 778.625,01
III. Jahresüberschuss 187.288,77 110.155,05
B. Rückstellungen 3.961.493,71 3.959.998,27
C. Verbindlichkeiten 5.562.393,88 8.755.119,52
Summe Passiva 9.736.792,14 13.629.513,57

Anhang

für das Geschäftsjahr 2016

Allgemeine Angaben

Die EURA Grundbesitz und Bauträger GmbH hat ihren Sitz in Mannheim und ist eingetragen in das Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim (Reg.Nr. 7171).

Der vorliegende Jahresabschluss erfolgte nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) und den Vorschriften des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) sowie den einschlägigen Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags.

Der Abschluss umfasst die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und den Anhang (einschließlich Anlagespiegel, Rücklagenspiegel, Verbindlichkeitenspiegel). Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, sind einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Grundsätze zur Bilanzierung und Bewertung/Erläuterungen zur Bilanz und GuV
Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz

Zur Entwicklung der immateriellen Vermögensgegenstände sowie der Sach- und Finanzanlagen wird auf den Anlagespiegel verwiesen.

Anlagevermögen

Die zu Anschaffungskosten aktivierten immateriellen Vermögensgegenstände werden linear pro rata temporis über die voraussichtliche Nutzungsdauer planmäßig linear abgeschrieben.

Selbst erstellte immaterielle Vermögensgegenstände wurden nicht aktiviert.

Sachanlagen werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, solche mit zeitlich begrenzter Nutzungsdauer abzüglich planmäßiger und außerplanmäßigen Abschreibungen, angesetzt.Die beweglichen Anlagegüter werden entsprechend der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer pro rata temporis linear abgeschrieben.

Umlaufvermögen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände stellen sich wie folgt dar:

Geschäftsjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Vorjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und Sonstige Vermögensgegenstände 6.944.314,32 177.616,60 5.076.828,30 8.606,60

In der Position „Sonstige Vermögensgegenstände“ sind keine Beträge größeren Umfangs enthalten, die erst nach dem Abschlussstichtag rechtlich entstehen.

Eigenkapital

Das Stammkapital von € 25.615,72 ist mit dem Nennbetrag angesetzt.

Sonstige Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen enthalten im Wesentlichen Rückstellungen für Tantiemen, Rückstellungen für zu erwartende Baukosten, Rückstellungen für Gewährleistungsverpflichtungen und Rückstellungen für Abschluss- und Prüfungskosten.

Verbindlichkeiten

Die Restlaufzeiten der Verbindlichkeiten gliedern sich wie folgt:

31.12.2016 davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit über 1Jahr
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 3.089.107,43 2.973.107,77 115.999,66
Erhaltene Anzahlungen
Verbindlichkeiten aus Vermietung
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 239.641,73 239.641,73
Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
Sonstige Verbindlichkeiten 2.233.644,72 2.036.134,84 197.509,88
Vorjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit über 1Jahr
Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 7.096.771,23 6.968.349,33 128.421,90
Erhaltene Anzahlungen
Verbindlichkeiten aus Vermietung
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 74.460,72 74.460,72
Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
Sonstige Verbindlichkeiten 1.583.887,57 1.383.070,91 191.036,35

Unter den sonstigen Verbindlichkeiten sind Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern von € 147.000,00 ausgewiesen.

Haftungsverhältnisse

Die Haftungsverhältnisse gliedern sich wie folgt:

Gesamt
31.12.2016
Gesamt
Vorjahr
Gesichert durch gewährte Pfandrechte und sonstige Sicherheiten (Angabe der Sicherung und Betrag der Sicherung)
Verbindlichkeiten aus der Begebung und Übertragung von Wechseln
davon Verpflichtungen betreffend die Altersversorgung
davon gegenüber verbundenen oder assoziierten Unternehmen
Verbindlichkeiten aus Bürgschaften. Wechsel- und Scheckbürgschaften
davon Verpflichtungen betreffend die Altersversorgung
davon gegenüber verbundenen oder assoziierten Unternehmen
Verbindlichkeiten aus Gewährleistungsverträgen
davon Verpflichtungen betreffend die Altersversorgung
davon gegenüber verbundenen oder assoziierten Unternehmen
Sonstige Angaben

Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Zum 31.12.2016 bestehen Verpflichtungen aus Leasingverträgen in Höhe von € 8.952,00.

Gegenstand der Leasingverträge sind hauptsächlich die folgenden Wirtschaftsgüter:

Fahrzeug MA-EU 160

Arbeitnehmer

Am Bilanzstichtag waren im Unternehmen 10 Mitarbeiter beschäftigt.

Gesamtbezüge

Die Gesamtbezüge der Geschäftsführung betragen € 403.015,45.

Nachtragsbericht

Nach Abschluss des Geschäftsjahres 31.12.2016 sind keine Vorgänge von besonderer Bedeutung eingetreten.

Ergebnisverwendung

Das Geschäftsjahr zum 31.12.2016 schließt mit einem Jahresüberschuss in Höhe von € 187.288,77 ab. Die Geschäftsführung schlägt vor, den Bilanzgewinn in voller Höhe auszuschütten.

Mannheim, den

Geschäftsführer

Geschäftsführer

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am 28.12.2015.